29. November 2019 - Rezepte - Aus dem Kochtopf - Autor

Gaisburger Marsch

Gaisburger

  • Aufwand mittel
  • Vorbereitung 180 min
  • Zubereitung 41 min

Zutaten

  • 500g Siedfleisch vom Rind
  • 1 Bund Suppengemüse
  • 1 Zwiebel
  • 1/2 TL Pfefferkörner
  • 1 Lorbeerblatt
  • 500g Kartoffeln festkochend
  • 2 Möhren
  • ...
  • Für die Spätzle
  • 250g Mehl
  • 3 Eier
  • 1 TL Salz
  • 125ml Wasser
  • ...
  • Zum Garnieren:
  • 2 Zwiebeln
  • 1 EL Butter
  • 1 Bund Petersilie

Vor- und Zubereitung

Das Wasser mit Pfefferkörnern, Lorbeerblatt, Suppengemüse zum Kochen bringen. Fleisch in den Topf geben, zugedeckt auf kleiner Flamme weich kochen (ca 2 Std)

Das fertig gegarte Fleisch aus der Brühe nehmen und würfeln. Die Fleischbrühe durchseihen, wieder in den Topf geben.

Die Kartoffeln waschen, schälen und in große Würfel schneiden. Die Möhren putzen, waschen und in Scheiben schneiden. Kartoffeln und Möhren in der Brühe gar kochen (ca. 20 Min).

Für die Spätzle: Mehl, Eier, Salz und knapp 1/8 l Wasser zu einem glatten, festen Teig verrühren, der schwer vom Löffel fällt. So lange schlagen, bis er Blasen wirft. Den Teig mit „Spätzlesbrett“ und Schaber oder wahlweise mit der „Spätzlespresse“ in kochendes Salzwasser drücken, aufkochen lassen. Sobald die Späzle an die Oberfläche kommen mit dem Schaumlöffel herausnehmen und kalt abspülen.

Für die Garnitur: Die Zwiebeln in Ringe schneiden. Die Butter erhitzen und die Zwiebelringe darin leicht bräunen. Die Petersilie waschen, fein hacken.

Die Spätzle, Fleischwürfel zu den Kartoffeln, Möhren in die Brühe geben und erhitzen. Mit Salz, Pfeffer, Muskat abschmecken.

Gaisburger Marsch in einer Suppenterrine mit Zwiebelringen und Petersilie anrichten.

Guten Appetit!

Rezept von Gertraud Zeisberger