13. Januar 2020 - Rezepte - Aus dem Backofen - Autor

Nadine’s Zupfbrot

Zupfbrot_Nadine2

  • Aufwand leicht
  • Vorbereitung 60 min
  • Zubereitung 45 min

Ein „Hingucker“ als Fingerfood für Ihre Gäste


Zutaten

  • 500 g Dinkelmehl 630
  • 1 TL Salz
  • 20 g frische Hefe oder 1 Pckg. Trockenhefe
  • 200 ml lauwarmes Wasser
  • 2 EL Olivenöl
  • 100 g Butter
  • Kräuter nach Belieben mörsern: Salz, Pfeffer, Paprika, Knoblauch, Rosmarin, Oregano, Basilikum

Vor- und Zubereitung

1. Hefeteig herstellen:
Hierzu die ersten 5 Zutaten in einer Schüssel abwiegen und mit dem Knethaken 1 min. auf niedriger Stufe 3 Min auf höherer Stufe kneten. Den Teig nun abgedeckt an einem warmen Ort mind. 30 Minuten gehen lassen.

2. Vorbereiten der Kräutermischung für die Butter
Die Kräuter nach belieben mörsern, es sollte ungefähr 3 EL Kräutermischung herauskommen.

3. Backofen vorheizen Ober/Unterhitze 220°C

4. Hefeteig ausrollen und bestreichen:
Wenn der Teig gegangen ist, diesen aus der Schüssel holen, im Anschluss kurz kneten und ausrollen. Der Teig sollte ungefähr 1 bis 1,5 cm dick ausgerollt werden. Wenn möglich schon so rechteckig wie möglich.

Nun wird die Butter darauf gestrichen. Ähnlich wie auf einer Scheibe Brot. Die Kräutermischung wird dann im Anschluss darüber gestreut. Selbstverständlich kann man auch Kräuterbutter fertig verwenden.

Der Teig wird dann in Rechtecke geschnitten, diese sollten ungefähr 3 cm x 7 cm groß sein. Mit dem Pizzaroller ist es recht einfach. Anschließend nimmt man das erste Rechteck und rollte es für die Mitte auf, dann wird versetzt das zweite Rechteck herum gewickelt. Das wird direkt in eine runde Auflaufform oder Springform in die Mitte gestellt. Im Anschluss werden die Rechtecke fortwährend versetzt im Kreis um die Mitte gewickelt. Es entsteht eine Rose.

Nun noch 10 Min. stehen lassen, dann formt sich das noch etwas nach außen.

Im vorgeheizten Backofen ca. 30 Min. backen.

Das ‚rosenförmige‘ Brot kann dann direkt warm serviert werden. Es wird einfach herausgezupft.

Bon appetit!